Das Einsatzgebiet der Bundeswehr erstreckt sich nicht nur auf Deutschland, sondern auf verschiedenste Einsatzorte über den ganzen Globus. Von der sengenden Hitze in Mali, über die Küste vom Horn von Afrika bis hin zu den unwirtlichen Teilen von Afghanistan ist die Bundeswehr je nach Auftrag beteiligt. Auch eure Truppe soll nun zum Auslandseinsatz ausrücken. Hier erfahrt ihr wie ihr euch wappnen müsst.

Ablauf des Events


Das Truppenevent „Auslandseinsatz“ läuft für 72 Stunden und es können alle Mitglieder teilnehmen, die rechtzeitig zum Start in der Truppe sind. Spieler, die erst nachträglich eingetreten sind, wurden natürlich nicht verlegt und können somit nicht am Event teilnehmen. Die Mindeststärke der Truppe beträgt 3 Spieler um am Event teilnehmen zu können.

Das Ziel ist es so viel wie möglich Balidollar zu verdienen, indem ihr eine verlassene Hotelanlage auf Vordermann bringt und die Gäste bewirtet.  Besorgt Bananen, Moonshine und Kokosnüsse bei den Teilaufgaben und alle 30 Minuten werden die von euch erbeuteten Ressourcen in Balidollar umgewandelt. Ebenfalls kann alle 1 bis 3 Stunden ein Bonus bei der Bar, dem Wellnessbereich oder dem Strandbuffet auftreten. Die benötigte Ressource wird dann grün markiert und beim nächsten Tauschintervall gibt es denn mehr Cash für die Balidollarsparbüchse. Für das Erreichen verschiedenen Dollarbeträge erhält eure Truppe tolle Bonusbelohnungen.

 

Der Wellnessbereich


Zu jedem guten Hotel gehört ein Wellnessbereich mit exzellentem Service und einer gehörigen Portion Kokosöl, um die Gäste mit Massagen zu verwöhnen. Kokosöl könnt ihr euch besorgen, indem ihr Kokosnüsse auf der Plantage vom Baum ballert. Die Effektivität des Wellnessbereich lässt sich durch mehrfachen Ausbau mit Holz und Stahl steigern.  Pro ausgebauter Stufe erhaltet ihr ein Vielfaches an Balidollar. (Stufe2 = 2fach, Stufe 3 = 3fach usw.)

 

 

 

Die Kokosnussplantage


Du wurdest dazu ausgewählt, den Wellnessbereich mit reichlich Kokosnüssen zu versorgen. Da Klettern in der tropischen Hitze nicht zu deinen Spezialitäten gehört, nimmst du einfach deine Kniffte und ballerst sie vom Baum. Aufgrund der widrigen Gegebenheiten hat selbst der beste Schütze Probleme beim Treffen (60%). Abhilfe gibt es in Form von Vollmantelgeschossen, die du gegen Bestechung vom Waffen- und Gerätewart bekommen kannst. Mit diesem Vorteil schießt du pro Treffer gleich 2 Kokosnüsse vom Baum.

Bonus: Zum Ende des Auslandseinsatzes werden für die 150 Schützen mit den meisten verdienten Kokosnüssen zusätzliche Preise ausgeschüttet. Die Preise (bis auf die Patronen) landen immer im Nachversand.

 

Das Strandbuffet


Ohne Mampf kein Kampf! Wie bei der Bundeswehr ist das Buffet auch beim Hotel die wichtigste Anlaufstelle, denn nichts geht über eine ausgewogene Diät um das Wohlbefinden der Gäste zu steigern. Um diesen Zustand zu gewährleisten, müssen du und deine Kameraden in den Dschungel von Bali ziehen um Bananen zu besorgen. Der Aufklärungstrupp hat jedoch gemeldet, dass eine einheimische Affenbande sämtliche Bananen aus der Umgebung hortet. Das Strandbuffet kann mit Panzertape und Holz ausgebaut werden um die Effektivität zu steigern. Pro ausgebauter Stufe erhaltet ihr ein Vielfaches an Balidollar. (Stufe2 = 2fach, Stufe 3 = 3fach usw.)

 

 

 

Der Affenberg


Laut Aufklärungstrupp, haben die einheimischen Affen alle Bananen aus der Umgebung gehortet. Auch wenn du Gefahr läufst, den Primaten ihre Nahrungsgrundlage zu nehmen, brauchst du die Bananen dringender. Setze deine Wut ein um vorsichtig die Bananen zu pflücken. Pro Versuch erhältst du 2 bis 5 Bananen. Um das Missionsziel so gut wie möglich erfüllen zu können, hast du die Möglichkeit einen Kameraden als Ablenkung für die Affen abzukommandieren. Da dieser weiß worauf er sich einlässt, erwartet er selbstverständlich eine Kompensation. Als Gegenleistung erhältst du 20 Minuten lang pro Pflückversuch die maximale Anzahl von 5 Bananen.

Bonus: Zum Ende des Auslandseinsatzes werden für die 150 Teilzeittarzane mit den meisten gepflückten Bananen zusätzliche Preise ausgeschüttet. Die Preise (bis auf die Patronen) landen immer im Nachversand.

 

Die Bar


Die Bar stellt den Dreh- und Angelpunkt einer jeden guten Hotelgastronomie dar. Ist der Gast betrunken hat mehr meist keinen Elan mehr um sich etwaige Missstände zu beschweren. Ziel ist es also den Pegel halten zu können. Um das zu erreichen muss das stärkste Zeug, den Moonshine Sangria, aus der Umgebung her. Da kommt es euch ganz recht, das auf einer routinemäßigen Patrouille ein illegales Schwarzbrennercamp erspäht wurde. Baut eure Bar behelfsmäßig mit Zement und Plastik aus um mehr Einnahmen zu erzielen. Pro ausgebauter Stufe erhaltet ihr ein Vielfaches an Balidollar. (Stufe2 = 2fach, Stufe 3 = 3fach usw.)

 

 

 

Das Schwarzbrennercamp


Um eure Bar am Laufen halten zu können, greift ihr auf alle möglichen Alkoholquellen der Insel zurück. Da kommt euch das kürzlich entdeckte Schwarzbrennercamp zu Gute. Da die Schwarzbrenner es nicht sonderlich gut mit der Beschriftung haben und ihr nur die vollen Fässer rausrollen möchtet, wurdest du aufgrund deiner Erfahrung als jahrelange Hobbyalkoholiker eingeteilt. Die Wahrscheinlichkeiten ein Faß mit einer Füllung von einer Falsche, zwei oder drei Flaschen Moonshine Sangria zu erhalten, liegen bei 40%, 30% und 30%. Du kannst jedoch auch den Gerätewart bestechen und die neueste Version der Röntgenbrillentechnologie testen. Die Erfolgschancen erhöhen sich dadurch nicht, aber die Ausbeute verdoppelt sich pro Fass auf 2, 4 oder 6 Füllungen.

Bonus: Zum Ende des Auslandseinsatzes werden für die 150 findigsten Hobbyalkoholiker mit den meisten Flaschen zusätzliche Preise ausgeschüttet. Die Preise (bis auf die Patronen) landen immer im Nachversand.

Orden


Auch bei diesem Event habt ihr wieder die Möglichkeit euch Orden für gewisse Teilaktivitäten zu verdienen.


Banana Joe I – X:
Sammle Bananen beim Bali Auslandseinsatz.

 


Dicke Nüsse I – X:
Sammle Kokosnüsse beim Bali Auslandseinsatz.

 


Schwarzbrenner I – X:
Sammle Moonshine Sangria Flaschen beim Bali Auslandseinsatz.